8 Tage Rundreise mit Hotelwechsel

Georgien - Vom Kaukasus bis ans Schwarze Meer

Blick über Tbilissi

Einzigartige Naturerlebnisse im Hohen Kaukasus und am Schwarzen Meer
Lebendige Städte Tbilissi und Batumi
UNESCO-Welterbe: Berühmte Klöster, Burgen und Kirchen
Historische Höhlenstadt Uplisziche
Kulinarische Höhepunkte: Weine aus Kachetien und georgische Spezialitäten
CO2-Kompensation für den Flug im Preis enthalten
Lernen Sie den Kaukasus von seiner schönsten Seite kennen. Während der 8-tägigen Rundreise erhalten Sie einmalige Einblicke in die Kultur und können sich von Land und Leuten bezaubern lassen.

An der Grenze zwischen Europa und Asien warten einzigartige Naturschönheiten, berühmte Weltkulturerbestätten und moderne Metropolen auf Sie. Im bisher wenig entdeckten Georgien treffen Sie auf zahlreiche Zeugen der geschichtsträchtigen Vergangenheit des Kaukasus. Vielfältige Weltkulturerbestätten, wie mittelalterliche Kirchen, Klosteranlagen und Höhlenstädte zählen zu den Höhepunkten Ihrer Reise. Entspannte Panoramafahrten führen durch die vielfältigen Landschaften Georgiens, mit dem Geländewagen erklimmen Sie sogar die kaukasischen Berge. Spannende Gegensätze zur unberührten Natur stellen die moderne Hauptstadt Tbilissi und die Hafenstadt Batumi am Schwarzen Meer dar. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz! Lernen Sie die georgische Küche bei einheimischen Familien kennen und verkosten Sie die berühmten Weine Kachetiens.

Reiseverlauf:
Tbilissi - Weinregion Kachetien - Sighnaghi - Telavi - Mzcheta - Kasbek - Gori - Kutaissi - Batumi

Gergetier Dreifaltigkeitskirche

1. Tag: Anreise nach Tbilissi

Sie fliegen tagesüber via Istanbul (mit Umsteigen) in die georgische Hauptstadt Tbilissi. Die Ankunft in Georgien ist am Abend. Transfer zum Hotel.

Zum Seitenanfang

Blick über Batumi

2. Tag: Tbilissi

Nach einem stärkenden Frühstück im Hotel, entdecken Sie bei einem Stadtrundgang die Höhepunkte der lebendigen Hauptstadt. Sie spazieren über die Friedensbrücke zum Puppentheater und besichtigen die Sioni-Kathedrale und die Metechi Kirche. Wenig weiter erinnert ein Reiterdenkmal an Wachtang Gogassali, der einen Platz mit heißen Quellen fand und an dieser Stelle das heutige Tbilissi gründete. Mit der Seilbahn geht es hoch hinauf zur mittelalterlichen Nariquala Festung. Von hier aus eröffnet sich ein einmaliger Ausblick bis zum Bäderviertel mit den Kuppelbauten der Schwefelquellen. An die Altstadt schließen sich die Prachtbauten des 19. Jahrhunderts an, Herzstück ist der Rustaweli-Boulevard mit dem Staatlichen Rustaweli-Theater, der Oper und dem Parlamentsgebäude. Am Abend sind Sie von einer georgischen Familie zum Festessen - einer klassischen Supra - eingeladen.

Zum Seitenanfang

Berglandschaft des Kaukasus

3. Tag: Weiterreise über das Weingebiet Kachetien nach Telavi (ca. 100 km)

Heute fahren Sie in den Nordosten Georgiens in das von Weinbergen und Walnussbaum-Alleen geprägte Kachetien. Nach einem Abstecher zum Nonnenkloster Bodbe mit dem Grab der Heiligen Nino fahren Sie nach Sighnaghi - der georgischen Stadt der Liebe. Lassen Sie sich wie die zahlreichen Hochzeitspaare von der einmaligen Kulisse verzaubern und erkunden Sie die historische Altstadt mit ihren Stadtmauern auf eigene Faust, bevor Sie zum Alawerdi-Kloster weiterfahren. Neben den Klosteranlagen aus dem 4. Jahrhundert besuchen Sie mit dem Alawerdi-Dom die zweithöchste Kirche des Landes. Auf der Weiterreise erkennen Sie schon von weitem Ihr nächstes Ziel, die Erzengelkirche von Gremi. Die Burg war die ehemalige Residenz des Königs Ketevan und spielte schon im Roman „Katharina von Georgien“ eine bedeutende Rolle. Am Abend kehren Sie im Deutsch-Georgischen Weingut Schuchmann in Kisiskhevi ein und verkosten zum traditionellen Abendessen die Weine der Region. Übernachtung in Telavi.

Zum Seitenanfang

In der Altstadt von Tbilissi

4. Tag: Weiterreise durch den Großen Kaukasus nach Kasbek (ca. 180 km)

Am Vormittag überqueren Sie den Gombori Pass in Richtung Mzcheta und besichtigen die über 3.000 Jahre alte, ehemalige Hauptstadt des Landes. Die bedeutende Swetizchoweli-Kathedrale, die Kirche der Leben spendenden Säule, gehört heute zum Weltkulturerbe und soll das Gewand Christi beherbergen. Auf einem Vorsprung am Sagurami-Bergrücken entdecken Sie außerdem die älteste Kreuzkuppelkirche Georgiens. Das Dschwari-Kloster ist ein Meisterwerk des frühen Mittelalters und wird Sie mit seinem einzigartigen Muscheldesign beeindrucken. Anschließend statten Sie dem malerisch gelegenen Wehrkloster Ananuri oberhalb des Schinwali-Stausees einen Besuch ab, bevor Sie über die historische Georgische Heerstraße die Bergwelt des Großen Kaukasus erreichen. Die 213 Kilometer lange Fernstraße verbindet das russische Wladikawkas mit Tbilissi, unterwegs eröffnen sich immer wieder einzigartige Aussichten in die Berge. Nach einem Stopp an der ehemaligen Poststation Gudauri, wo sich heute ein Skigebiet befindet, geht die Reise weiter über den Kreuzpass in die Kaukasus-Hauptkette nach Stepanzminda. Der Ort liegt am Fuße des erloschenen Schichtvulkans Kasbek, der mit 5.047 Metern der dritthöchste Berg Georgiens ist. Übernachtung in Stepanzminda.

Zum Seitenanfang

Kuppelbauten der Schwefelbäder

5. Tag: Ausflug auf den Kasbek

Mit dem Geländewagen erkunden Sie heute die schönsten Orte rund um den Berg Kasbek. Unterhalb des Gipfels auf 2.170 Meter besichtigen Sie die berühmte Gergetier Dreifaltigkeitskirche aus dem 14. Jahrhundert. Sie ist die einzige Kuppelkirche im georgischen Gebirge und beherbergte über Jahrhunderte den georgischen Kronschatz und das Weinrebenkreuz der Heiligen Nino. Genießen Sie das eindrucksvolle Panorama und bei gutem Wetter den Blick auf den Gipfel des Kasbek. Auf Wunsch fahren die Jeeps sogar noch etwas weiter hinauf Richtung Gergeti-Gletscher. Am Nachmittag tauchen Sie in georgische Traditionen ein. Zunächst zeigt Ihnen eine lokale Künstlerin die typischen Filzarbeiten, später dürfen Sie einer Familie bei der Zubereitung landestypischer Gerichte helfen. Formen Sie die gefüllten Teigtaschen Chinkali und probieren Sie das köstliche überbackene Käsebrot Chatschapuri. Übernachtung in Stepanzminda.

Zum Seitenanfang

Die Sameba-Kathedrale in Tiflis

6. Tag: Weiterreise über Gori nach Kutaissi (ca. 340 km)

Über die Heeresstraße verlassen Sie das beeindruckende Hochgebirge gen Süden und fahren nach Gori in die Geburtsstadt Stalins. Wenige Kilometer entfernt befindet sich mit der Höhlenstadt Uplisziche ein Höhepunkt ihrer Reise. Bereits in der Bronzezeit siedelten die ersten Menschen auf dem Plateau, später entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Handelszentrum an der Seidenstraße. Es gab ein Amphitheater, eine Apotheke, eine Bäckerei und einen Markt. Die Wohnhäuser wurden aus dem weichen Fels geschlagen und verfügten über Säulen und gewölbte Decken. Bewundern Sie die nahezu uneinnehmbaren Festungsanlagen und die Fürstenkirche aus dem 10. Jahrhundert mit ihren Fresken. Zum Mittagessen verkosten Sie georgische Weine auf einem Familienweingut. Der Winzer baut alte Rebsorten an und produziert Bio-Weine nach Georgischer Methode. Nachmittags geht es weiter gen Westen in das Land des Goldenen Vlies nach Kutaissi.

Zum Seitenanfang

Höhlenstadt Uplisziche

7. Tag: Weiterreise ans Schwarze Meer (ca. 160 km)

Nach dem Frühstück besuchen Sie vor den Toren Kutaissis die bedeutende Klosteranlage Gelati aus dem 12. Jahrhundert, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hier befinden sich die Gräber der bedeutendsten Könige und Königinnen Georgiens, sehenswert sind auch die wertvolle Handschriftensammlung und die Kathedrale der Maria. Auf Ihrer Fahrt ans Schwarze Meer eröffnen sich immer wieder Ausblicke auf tiefe Schluchten und die mächtigen Berge des Kleinen Kaukasus. Der Bus wird zu Fotostopps anhalten, so dass Sie die eindrucksvolle Landschaft ganz in Ruhe bewundern und festhalten können. Am Nachmittag erreichen Sie Batumi, die zweitgrößte Stadt des Landes. In der „Weißen Perle Georgiens“ steht zunächst der Botanischen Garten auf dem Programm. Auf 114 Hektar Fläche bietet er eine spannende Sammlung mit über 5.000 Pflanzenarten aus aller Welt. Anschließend erkunden Sie die moderne Hafenstadt am Schwarzen Meer bei einem Spaziergang. Besuchen Sie den Turm des georgischen Alphabets und den Europaplatz, sehenswert ist auch der palmengesäumte Primorski Boulevard am Strand des Schwarzen Meeres mit seinen Palästen. Der krönende Abschluss Ihrer Reise ist ein Abendessen in einem georgischen Restaurant mit Folklore und beeindruckenden Polyphonie-Gesängen. Übernachtung in Batumi.

Zum Seitenanfang

Swetizchoveli-Kathedrale

8. Tag: Rückflug nach Deutschland

Heute heißt es leider Abschied nehmen von Georgien. Von Batumi aus fliegen Sie zurück nach Deutschland.

Zum Seitenanfang

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, ebenso wie eine Änderung der ursprünglich vorgesehenen Fluggesellschaft. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Aus technischen oder flugplanbedingten Gründen kann bei allen Flügen eine Zwischenlandung erforderlich sein.

Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger:
Nach Georgien ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis und dem Kinderreisepass einzureisen. Über die Einreise mit dem vorläufigen Personalausweis liegen keine Informationen vor. Die Ausweisdokumente müssen über die Reise hinaus gültig sein. Hinweise für Minderjährige: Ein minderjähriges Kind sollte immer eine Einverständniserklärung des fehlenden Elternteils/der Eltern vorliegen haben, genauso wie die Begleitperson, sofern sie nicht sorgeberechtigt ist.

Informationen zu Einreise- und Impfbestimmungen für Bürger anderer Staaten fordern Sie bitte vor Buchung bei Ihrer Buchungsstelle an. Hierzu ist die Angabe der Nationalität erforderlich.

Eingeschränkte Mobilität/Barrierefreiheit:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Die Hotels bei dieser Reise sind nicht behindertengerecht.

Reisebedingungen:
Für diese Reise gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Reiseveranstalters. Bis 30 Tage vor Reiseantritt kann diese Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt werden. Die eingezahlten Beträge werden voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

Datenschutz:
Die zur Buchungsabwicklung erforderliche Datenspeicherung erfolgt bei der GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, 61137 Schöneck.

Sicherungsschein:
Der Veranstalter-Sicherungsschein laut § 651 BGB kommt von der R+V Versicherung.

Reiseversicherungen:
In Ihrem Reisepreis sind keine Versicherungen eingeschlossen. Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, beziehungsweise zum Abschluss eines Versicherungspaketes.

Impfvorschriften:
Für Georgien sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen werden bei der Einreise nach Georgien empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei sehr einfachen Reisebedingungen

Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Wichtiger Hinweis: Die Einfuhr von einigen gängigen Medikamenten, ob verschreibungspflichtig oder nicht, ist in Georgien nicht ohne Weiteres möglich. Insbesondere für verschreibungspflichtige Medikamente wird in der Regel ein ärztliches Rezept benötigt, die Originalverpackung sollte mitgeführt werden. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die Einfuhrbestimmungen unter https://www.rs.ge/en/5982.

Die Angaben sind in Abhängigkeit des individuellen Gesundheitszustands des Reisenden zu sehen. Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner. Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.

Hotelkategorie: (Landeskategorie)
Kat. 3+: Hotel der guten Mittelklasse mit zweckmäßiger Ausstattung.
Kat. 4: Hotel der gehobenen Mittelklasse mit komfortabler Ausstattung.

Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem u.g. Stand. Wir behalten uns vor, Erhöhungen bis zum Reiseantritt in Rechnung zu stellen.

Stand: August 2019, Änderungen vorbehalten.


Klimatabelle Batumi (Georgien):

Monat:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Temp. °C max.
11
11
14
17
22
25
28
28
25
22
17
14
Temp. °C min.
1
2
3
6
11
16
19
18
15
11
7
4
Wassertemp. °C
6
6
8
11
16
20
24
24
22
17
12
9
Sonnenstd. pro Tag
3
4
4
5
6
8
7
7
7
6
4
4

Zum Seitenanfang

St. Georgs-Statue

Gergetier Dreifaltigkeitskirche

So wohnen Sie:

In der Altstadt von Tbilissi

Die Skyline von Batumi

Zum Seitenanfang

Termine / Preise / Leistungen:

Wählen Sie Ihren Reisetermin/Abflughafen aus:

ab/an | Reisetermin | Preis ab

Frankfurt:
09.05. - 16.05.20 · 1695.- €
05.09. - 12.09.20 · 1795.- €
03.10. - 10.10.20 · 1695.- €
Hamburg:
09.05. - 16.05.20 · 1695.- €
05.09. - 12.09.20 · 1795.- €
03.10. - 10.10.20 · 1695.- €
München:
09.05. - 16.05.20 · 1695.- €
05.09. - 12.09.20 · 1795.- €
03.10. - 10.10.20 · 1695.- €
Stuttgart:
09.05. - 16.05.20 · 1695.- €
05.09. - 12.09.20 · 1795.- €
03.10. - 10.10.20 · 1695.- €

Unterkünfte und Zuschläge p.P.:

Unterkunft / Belegung mit Zuschlag ab
Doppelzimmer 2 Pers.  -
Einzelzimmer 1 Pers.  415,- €

 

Im Reisepreis bereits enthalten:

Flug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Tbilissi und zurück von Batumi via Istanbul in der Economy Class
CO2-Kompensation über atmosfair
1 Freigepäckstück
Flugabhängige Steuern und Gebühren
Sämtliche Transfers im Zielgebiet lt. Programm
7 Übernachtungen in Hotels der Landeskat. 3+- bzw. 4-Sterne
7 x Frühstück im Hotel
1 x Mittagessen
3 x Abendessen
1 x Supra-Abendessen
1 x Abschiedsabendessen mit Folklore
Rundreise in modernen Reisebussen und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm:
- Stadtbesichtigung Tbilissi
- Weinprobe der verschiedenen georgischen Weinsorten
- Besuch eines Familienweinguts, wo der Winzer seit vielen Jahren alte heimische Traubensorten wieder anbaut und biologische Weine nach Georgischer Methode herstellt.
- Fahrt mit Geländewagen zur Gergeti Kirche
- Besuch einer georgischen Künstlerin
- Kochen bei einer georgischen Familie
Qualifizierte, Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung
Reiseliteratur

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben bei gleichem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten. Es gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen. Zwischenverkauf bis zur verbindlichen Buchungsbestätigung bei allen Reisen vorbehalten.

Ähnliche, ebenfalls einzigartige Reisen:

Semperoper

Elbekreuzfahrt - Frühling entlang der Elbe: Von Kiel nach Dresden mit MS Junker Jörg

8 Tage Kreuzfahrt

ab € 1099

Heilsberg

Polen - Danzig und Masuren auf die besondere Art

10 Tage Rundreise mit Hotelwechsel

ab € 1695

Burg Pfalzgrafenstein, Mittelrheintal

MS Swiss Crown - Rhein-Main-Donau: Von Düsseldorf nach Passau

11 Tage Kreuzfahrt

ab € 1199


Nichts verpassen:

Newsletter

Ihr Kontakt zu uns:

Telefonisch

per e-Mail

Hausanschrift

Vermittler-Agenturen



GLOBALIS ERLEBNISREISEN
© 2008 - 2019: GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH · Uferstraße 24 · 61137 Schöneck - DE