6 Tage Standortreise ohne Hotelwechsel

Italien - Eine Genussreise ins Piemont

Die Weinberge rund um Alba

Kulinarische Genüsse: Trüffel aus Alba, Weine und Grappa aus dem Piemont, Risotto und Grissini
Historische Altstädte in Alba, Asti und Avigliana
Turin - Die Perle des Barocks
Berühmte UNESCO-Weltkulturerbestätten, wie das Schloss Stupinigi und Palazzo Reale
Auf den Spuren der Herzoge von Savoyen
CO2-Kompensation für den Flug im Preis enthalten
Italien ist schön. Und ganz besonders im Piemont, das sich mit seinen Weinbergen am Fuße mächtiger Berge ausbreitet. Vor allem Genießer haben hier gute Karten: Trüffel, Pasta, Risotto ... und die Auswahl an berühmten Weinen ist riesig.

Die Region im Nordwesten Italiens ist ein echter Reisetipp für Feinschmecker. Auf Ihrer Fahrt durch das Piemont verkosten Sie weltberühmte Weine wie den Barolo, probieren traditionelle Risotto-Gerichte und begeben sich auf die Suche nach dem „weißen Gold“ - den Trüffeln von Alba. Entdecken Sie eine überraschend abwechslungsreiche Landschaft aus sanften Weinbergen, fruchtbaren Flussebenen mit weiten Reisfeldern und spitzen Gipfeln, auf denen mittelalterliche Burgen thronen. Folgen Sie den Spuren der Herzöge von Savoyen, die seit dem Mittelalter über das Piemont herrschten und mit ihren Residenzen und Schlössern prächtige Zeugnisse ihrer Zeit hinterließen. Berühmte Gebäude wie das Schloss Stupinigi oder der Palazzo Madama in Turin zählen heute sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe und werden Sie ebenso wie die malerischen Altstädte von Alba und Asti auf ihrer Reise durch das Piemont begeistern.

Reiseverlauf:
Asti - Mombaruzzo - Schloss Stupinigi - Avigliana - Alba - Barolo - Turin

Mittelalterliches Schloss in Barolo

1. Tag: Anreise ins Piemont

Am Flughafen Mailand werden Sie von Ihrer Reiseleitung herzlich empfangen. Mit dem Bus fahren Sie gen Süden in die Region Piemont und checken in das Vier-Sterne Hotel Castello di Santa Vittoria ein.

Zum Seitenanfang

Weinverkostung

2. Tag: Ganztagesausflug nach Asti und Mombaruzzo (ca. 140 km)

Mittelalterliche Paläste und Kirchen erwarten Sie an ihrem heutigen Reisetag in Asti. Als römische Kolonie gegründet war Asti bereits im 5. Jahrhundert Bischofssitz und damit die wichtigste Stadt des Piemont. Später gehörte es erst zum Haus Savoyen, bevor eine eigene Republik ausgerufen wurde. Heute ist Asti für den Weinbau bekannt, hier werden berühmte Rot- und Schaumweine mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung gekeltert. Besichtigen Sie die gotische Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert mit ihrem romanischen Glockenturm und lassen Sie sich von den historischen Palazzi und Stadttürmen ins Mittelalter versetzen. Am Nachmittag kehren Sie in Mombaruzzo in eine der schönsten und bekanntesten Grappa-Brennereien des Piemonts ein. Verkosten Sie in der Distillerie Berta edle Tropfen und genießen Sie dazu die köstlichen Amaretti di Mombaruzzo. Die weiche und luftige Süßigkeit stammt ebenfalls aus der Region. Der Abend verspricht weitere Genüsse. In der Cantine Macrì probieren Sie zu einem rustikalen Mehrgangmenü verschiedene Weine – darunter natürlich auch den weltberühmten Barolo.

Zum Seitenanfang

Hotel Castello di Santa Vittoria

3. Tag: Ganztagesausflug Schloss Stupinigi und Avigliana (ca. 180 km)

Am Vormittag fahren Sie zum berühmten Schloss Stupinigi, das sich rund zehn Kilometer südwestlich von Turin befindet. Das von Filippo Juvarrra entworfene Gebäude aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts war einst der Jagdsitz der Herzöge von Savoyen und zählt heute zum UNESCO-Welterbe. Sehenswert ist der reich dekorierte Festsaal mit seiner Architekturmalerei. Auch weitere Räume sind im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben und zeugen mit Spiegeln, Seidenstoffen und aufwändigen Schnitzereien vom damaligen Reichtum. Das zentrale Motiv in den Räumen ist dabei die Jagd, auf die auch in zahlreichen Gemälden Bezug genommen wird. Gegen Mittag erreichen Sie die kleine Stadt Avigliana am Eingang des Susatals. Sehenswert ist die Kathedrale des Heiligen Johannes mit ihrer imposanten Fassade und dem Glockenturm auf dem Hauptplatz. Nach einem dreigängigen Mittagessen besichtigen Sie wenige Kilometer weiter die ehemalige Abtei von Sant'Antonio di Ranverso. Sie wurde im Jahr 1188 von Umberto III. von Savoyen gegründet und dem heiligen Antonius dem Einsiedler geweiht. Antonianermönche betrieben hier einst ein Hospiz für Pilger, heute gehört die Abtei zum Mauritiusorden. Die Kirche im lombardisch-gotischen Stil verfügt über einen Campanile, einem für Italien typischen freistehenden Glockenturm, und beeindruckt mit ihren Fresken aus dem 13. Jahrhundert sowie einem Zyklus mit der Darstellung des Kreuzweges Jesu.

Zum Seitenanfang

Blick auf Barolo

4. Tag: Ganztagesausflug durch die Region Langhe (ca. 70 km)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Genusses. Sie erkunden die norditalienische Hügellandschaft der Langhe, die sich im Herzen des Piemont von der oberen Poebene bei Turin bis zu den Ligurischen Alpen erstreckt. Am Vormittag besichtigen Sie mit der Trüffelhauptstadt Alba den größten Ort der Region. Die „Stadt der hundert Türme“ wartet mit zahlreichen historischen Gebäuden auf, zu den bedeutendsten Bauten zählen der Dom aus dem 15. Jahrhundert und die Johannes dem Täufer geweihte Kirche. Ein Juwel moderner Architektur ist die neue Verklärungskirche. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Rundfahrt durch die vorwiegend mit Nebbiolo-Trauben bestückten Weinberge und versuchen sich in einer Bäckerei im Weinort Barolo bei einem Workshop im Formen der bekannten Brotstangen Grissini. Wenig weiter in der Gemeinde Roddi tauchen Sie in die Welt der Trüffel ein. Seit über fünfhundert Jahren gibt es im Piemont die Trifolai, die Trüffelsucher, die sich jeden Herbst mit ihren Hunden auf die Suche nach dem „Weißen Gold“ machen. In Roddi befindet sich auch die Trüffelhunde-Universität Barot, in der die Vierbeiner ausgebildet werden. Bei einer Vorführung erleben Sie, wie die Hunde dem typischen Duft reifer Trüffel folgen und die Trifolai die kostbare Spezialität im Boden aufstöbern. Im Anschluss dürfen Sie verschiedene Trüffelprodukte wie Salami oder Käse begleitet von Nebbiolo-Weinen verkosten. Den Abend lassen Sie in einer typisch piemontesischen Trattoria mit Blick über die Weinberge ausklingen.

Zum Seitenanfang

UNESCO-Welterbe Schloss Stupinigi

5. Tag: zur freien Verfügung

Genießen Sie einen freien Tag im Piemont und erkunden Sie die Region auf eigene Faust. Alternativ können Sie einen Ausflug nach Turin unternehmen.

Zusatzausflug: „Die Abtei San Michele und Turin, die Stadt der Königsfamilie Savoyen“ (ca. 200 km)
Zunächst fahren Sie zur Sacra di San Michele. Das Kloster liegt auf knapp 1.000 Metern Höhe auf dem Monte Pirchiriano am östlichen Ausgang des Susatals rund 35 Kilometer westlich von Turin. Mit seiner burgartigen Bauweise und seiner exponierten Lage erinnert es an mittelalterliche Klöster, wie Mont-Saint-Michel in der Normandie. Nach den Kelten und Römern herrschten die Langobarden und Franken über den Berg, die Abtei wurde 983 gegründet. Heute bewohnen Rosminianer das Kloster, das unter anderem als Kulisse für die Verfilmung von Umberto Ecos „Der Name der Rose“ diente. Anschließend fahren Sie nach Turin und erkunden nach der Mittagspause die Altstadt bei einem geführten Rundgang. Römer, Langobarden und Franken regierten Turin, gegen Ende des 13. Jahrhunderts nahmen die Herzöge von Savoyen die Stadt ein. Viele Gärten und Paläste entstanden im 15. Jahrhundert, als Turin von Grund auf neu errichtet und zur Hauptstadt des Herzogtums Savoyen wurde. Die „Perle des Barocks“ lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus unterschiedlichsten Epochen. Die Porta Palatina ist das einzig erhaltene Stadttor aus römischer Zeit. Die zahlreichen Schlösser und Residenzen der Herzöge von Savoyen in Turin zählen zum Weltkulturerbe, besonders sehenswert ist der Palazzo Reale – der Palast der Könige mit seinen Gärten. Auch der Palazzo Madama gehört zum Welterbe. Der Stadtpalast diente den Herrschern von Savoyen als Wohnsitz und beherbergt heute ein Kunstmuseum. Mit der Mole Antonelliana sehen Sie eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt. Der pavillonartige Bau aus dem 19. Jahrhundert wurde als Synagoge begonnen und als Museum vollendet. Nach ihrer Fertigstellung war die Mole Antonelliana mit 167,50 Metern das zweithöchste begehbare Gebäude der Welt. Weltberühmt ist der Turiner Dom nicht für seine schlichte Architektur, sondern für das Turiner Grabtuch in der Kapelle, das von Pilgern als Grabtuch Jesu verehrt wird. Einen Abstecher lohnt auch die malerische Piazza San Carlo, ein beliebter Treffpunkt der Turiner. Nach all diesen Eindrücken legen Sie eine Pause in einem traditionellen Café ein und verkosten ein Bicerin. Bei dieser Kaffeespezialität wird ein Espresso mit Trinkschokolade und Sahne schichtweise in einem runden Glas serviert. Dazu genießen Sie Schokoladenkuchen und Pralinen. Rückkehr zum Abendessen ins Hotel.

Zum Seitenanfang

Anspruchsvolle Rebsorten

6. Tag: Rückflug nach Deutschland

Heute heißt es leider Abschied nehmen vom wunderschönen Piemont. Auf dem Weg zum Mailänder Flughafen legen Sie noch einen Zwischenstopp ein und erfahren Wissenswertes über den traditionellen Reisanbau. Die Region um Casale Monferrato in der fruchtbaren Po-Ebene ist bekannt für ihren Risotto-Reis und so verkosten Sie auf einem Bauernhof Risotto, Reis-Mousse und Reiskekse mit Wein aus dem Piemont. Anschließend fliegen Sie von Mailand zurück nach Deutschland.

Zum Seitenanfang

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, ebenso wie eine Änderung der ursprünglich vorgesehenen Fluggesellschaft. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Aus technischen oder flugplanbedingten Gründen kann bei allen Flügen eine Zwischenlandung erforderlich sein.

Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Reisedokumente / Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger:
Nach Italien ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis, dem vorläufigen Personalausweis und dem Kinderreisepass einzureisen. Die Reisedokumente sollten über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein. Hinweise für Minderjährige: Alleinreisende Minderjährige unter 15 Jahren sollten eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Sorgepflichtberechtigten mitführen.

Einreisebestimmungen andere Nationalitäten:
Informationen zu Einreise- und Impfbestimmungen für Bürger anderer Staaten fordern Sie bitte vor Buchung bei Ihrer Buchungsstelle an. Hierzu ist die Angabe der Nationalität erforderlich.

Eingeschränkte Mobilität/Barrierefreiheit:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Die Hotels bei dieser Reise sind nicht behindertengerecht.

Reisebedingungen:
Für diese Reise gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Reiseveranstalters. Bis 30 Tage vor Reiseantritt kann diese Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt werden. Die eingezahlten Beträge werden voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

Datenschutz
Die zur Buchungsabwicklung erforderliche Datenspeicherung erfolgt bei der GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, 61137 Schöneck.

Sicherungsschein:
Der Veranstalter-Sicherungsschein laut § 651 BGB kommt von der R+V Versicherung.

Reiseversicherungen:
In Ihrem Reisepreis sind keine Versicherungen eingeschlossen. Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, beziehungsweise zum Abschluss eines Versicherungspaketes.

Impfvorschriften:
Für das Land Italien sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Italien empfohlen:
- Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- FSME, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition in Endemiegebieten zwischen April und Oktober

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Die Angaben sind in Abhängigkeit von dem individuellen Gesundheitszustandes des Reisenden zu sehen. Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.

Hotelkategorie:
Kat. 4: Hotel der gehobenen Mittelklasse mit komfortabler Ausstattung (offizielle Landeskategorie 4 Sterne).

Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem u.g. Stand. Wir behalten uns vor, Erhöhungen bis zum Reiseantritt in Rechnung zu stellen.

Stand: August 2019, Änderungen vorbehalten.


Klimatabelle Piemont:

Monat:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Temp. °C max.
4
7
13
18
23
27
29
28
24
17
10
5
Temp. °C min.
-2
0
4
8
13
16
19
18
15
9
4
0
Wassertemp. °C
Sonnenstd. pro Tag
5
4
6
6
7
6
8
7
5
4
3
3

Zum Seitenanfang

Hotel Castello di Santa Vittoria

Gartenanlage

So wohnen Sie:

Das 4-Sterne Hotel Castello di Santa Vittoria

Das Hotel befindet sich in einer kleinen Burg auf dem Hügel von Vittoria d´Alba und ist ein sehr guter Ausgangspunkt für die Ausflüge in die nahe Langhe, nach Alba und Asti. Die atemberaubende Aussicht und das Flair mit Burgromantik sind einfach herrlich. Die Zimmer sind modern eingerichtet, klimatisiert und sehr sauber. Der Kontrast von Tradition und Moderne ist sehr gut gelungen. Das umfangreiche Frühstücksbuffet hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

HolidayCheck Weiterempfehlungsrate: 100%, Stand 20.08.2019.

Zimmerbeispiel

Hotelrestaurant

Zum Seitenanfang

Termine / Preise / Leistungen:

Wählen Sie Ihren Reisetermin/Abflughafen aus:

ab/an | Reisetermin | Preis ab

Düsseldorf:
08.05. - 13.05.20 · 1798.- €
09.10. - 14.10.20 · 1898.- €
Frankfurt:
08.05. - 13.05.20 · 1698.- €
09.10. - 14.10.20 · 1798.- €
Hamburg:
08.05. - 13.05.20 · 1798.- €
09.10. - 14.10.20 · 1898.- €
München:
08.05. - 13.05.20 · 1798.- €
09.10. - 14.10.20 · 1898.- €
Stuttgart:
08.05. - 13.05.20 · 1698.- €
09.10. - 14.10.20 · 1798.- €

Unterkünfte und Zuschläge p.P.:

Unterkunft / Belegung mit Zuschlag ab
Doppelzimmer 2 Pers.  -
Einzelzimmer 1 Pers.  195,- €

 

Im Reisepreis bereits enthalten:

Linienflug mit Eurowings nach Mailand und zurück
CO2-Kompensation des Flugs über atmosfair
Flugabhängige Steuern und Gebühren
Transfers im Zielgebiet lt. Programm
5 x Übernachtung im Hotel Castello di Santa Vittoria (Landeskategorie 4 Sterne)
5 x Frühstücksbuffet im Hotel
3 x Abendessen im Hotel inkl. ¼ l Tischwein und Wasser
1 x Abendessen in einer typischen piemontesischen Trattoria mit Panoramablick auf die Berge (Viergang-Menü mit ¼ l Tischwein und Wasser)
1 x Mittagessen in Avigliana in einem typischen Restaurant der Gegend mit ¼ l Tischwein und Wasser
1 x rustikales Abendessen in einer Cantina mit Spezialitäten der Region und sechs verschiedenen Weinen inkl. Barolo und Wasser
Ganztagesausflug Asti und Monferrato mit Besichtigung der Distellerie Berta mit Verkostung
Ganztagesausflug Alba und Langhe
Besuch einer Grissini-Bäckerei
Trüffelsuchsimulation
Verkostung verschiedener Trüffel-Spezialitäten begleitet von Nebbiolo Wein
Ganztagesausflug Jagdschloss Stupinigi (Unesco Weltkulturerbe) mit Avigliana See und Abtei Sant’Antonio di Ranverso
Deutschsprachige Führung auf allen Ausflügen
Kopfhörer bei allen Ausflügen
Reiseliteratur

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen.

Nicht im Reisepreis eingeschlossen und nur vorab buchbar:

Zusatzausflug: „Die Abtei San Michele und Turin, die Stadt der Königsfamilie Savoyen" (Mindestbeteiligung 15 Personen)
139,- € p.P.

Nicht im Reisepreis eingeschlossen und nur vor Ort buch- bzw. zahlbar:

Bettensteuer in Höhe von 1,50 € pro Nacht/Person, die im Hotel direkt zu entrichten ist.
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben bei gleichem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten. Es gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen. Zwischenverkauf bis zur verbindlichen Buchungsbestätigung bei allen Reisen vorbehalten.

Ähnliche, ebenfalls einzigartige Reisen:

Ausblick von Ravello

Italien - Unvergessliche Tage am Golf von Sorrent

8 Tage Standortreise ohne Hotelwechsel

✓ Frühjahr 2020

ab € 1399

Blick auf Tropea

Italien - Kalabrien und Sizilien: Schönheiten im Süden Italiens

8 Tage Rundreise mit Hotelwechsel

✓ Frühjahr 2020

ab € 1395

Pont d'Avignon

Frankreich - Faszinierende Provence: mit MS Swiss Emerald durch Burgund in Richtung Mittelmeer

8 Tage Kreuzfahrt

✓ Frühjahr 2020

ab € 1399


Nichts verpassen:

Newsletter

Ihr Kontakt zu uns:

Telefonisch

per e-Mail

Hausanschrift

Vermittler-Agenturen



GLOBALIS ERLEBNISREISEN
© 2008 - 2019: GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH · Uferstraße 24 · 61137 Schöneck - DE